Ziel der Schule ist es…

  • Die uns anvertrauten Kinder mit den Werten unserer Kultur vertraut zu machen
  • Die notwendigen Kompetenzen für eine allgemeine Handlungsfähigkeit zu fördern, damit sie sich in der Welt bestmöglich zurechtfinden

Die Schüler…

… schulen die koordinativen Fähigkeiten z.B. Gleichgewicht, Reaktion, Orientierung im Raum, Körperwahrnehmung

… verbessern die motorischen Fähigkeiten

… verbessern das Arbeits- und Lernverhaltens

… steigern die Konzentrationsfähigkeit

… stärken ihr Selbstbewusstsein

… nehmen Schule positiv wahr

… bauen Aggression im Umgang miteinander ab

Bausteine

  • Rhythmisierung des Schultages
  • Bewegungsangebote im Klassenzimmer
  • Bewegungspausen/ Spielangebote
  • AGs: Schwimmen, Rope skipping, Tanz, Mädchenfußball, Volleyball, Tennis...
  • Wettbewerbe
  • Sportaktionstage, Bundesjugendspiele, Wintersporttag...

Leitgedanken zum Kompetenzerwerb

Unser pädagogisches Schulprofil soll den Bedürfnissen der Schüler gerecht werden.

Es beruht auf neuesten lern- und entwicklungspädagogischen Erkenntnissen. Wir möchten für förderliche Bedingungen für die emotionale, soziale und intellektuelle Entwicklung sorgen.

Voraussetzung für ein gutes Gelingen ist eine ganzheitliche Sichtweise:

Wichtig ist uns der Ausbau der Sprach- und Leseförderung, denn nur wer sich artikulieren kann verzichtet auf sein Faustrecht.

Ergänzend werden sozio-psychologische Förderprojekte in den Schulalltag integriert, denn an unserer Schule sollen sich alle – Kinder und Erwachsene wohlfühlen und ungestört arbeiten sowie Neues lernen können.

Die Bewegungsorientierung gilt als didaktisches Prinzip der Schule.

Leitgedanken zur bewegungsorientierte Grundschule

Wir achten auf die Balance zwischen Anstrengung und erholsamen Pausen, in dem wir den Schulalltag rhythmisieren und unsere Lernumgebung so gestalten, dass dem natürlichen “Krach“- und Bewegungsdrang der Kinder Rechnung getragen werden kann.

Bewegung und Sport sind für die Entwicklung mentaler und psycho-sozialer Kompetenzen unerlässlich.

Wir akzeptieren Bewegung als Grundbedingung kindlichen Lebens und nehmen das Bedürfnis ernst.

Wir setzen einen Kontrapunkt zur Passivität und dem allgemeinen Bewegungsmangel in unserer Gesellschaft, indem wir zur geistigen Anstrengung einen Ausgleich schaffen.

Wir gehen den Weg des ganzheitlichen Ansatzes und wollen dieses didaktische Prinzip ins Schulleben integrieren.


Soziale Kompetenz

Sprach- / Lesekompetenz

Sicheres Verhalten im Straßenverkehr

Gesundheitserziehung

Mediale Kompetenz

Naturwissenschaftlichen Kompetenz

Heimatliche Spuren